Nachfolger von Big Buttinsky

„Unikat“ in der Osnabrücker Filmpassage eröffnet 


In der Osnabrücker Filmpassage ist dem Ladenlokal des ehemaligen Big Buttinsky neues Leben eingehaucht worden. Im „Unikat“ können sich Gäste ab sofort für ihren Kinobesuch stärken. 

„Wir haben keinen Stein auf dem anderen gelassen“, sagt Filmpassage-Geschäftsführerin Anja Thies im Gespräch mit unserer Redaktion. Die Fläche des ehemaligen Big Buttinsky, das im Sommer nach mehr als sechs Jahren schloss, wurde in den vergangenen vier Monaten komplett umgestaltet – und ist kaum wiederzuerkennen. Das neu entstandene Bistro ist lichtdurchflutet, hell und modern ausgestattet.

Motto-Sitzecken

Der Clou des Lokals sind die Themen-Sitzecken, wie Thies berichtet. Jede hat ihr eigenes Motto: So zeigt sich die „Very Britsh“-Sitzecke im Industrielook und mit stilechter roter Telefonzelle. Im Motto „Very sexy“ ist dagegen die „Highheel-Sitzecke“ gestaltet. 

Schon morgens geöffnet

Auch im gastronomischen Bereich gibt es einen Neustart in der Filmpassage: Im Unikat sind in erster Linie Snacks wie Panini, Flammkuchen und Ofenkartoffeln zu bekommen. „Der Besuch in unserem neuen Bistro eignet sich vor allem für Kinobesucher“, so Thies. Aber auch für den „Durchgangsverkehr“ sei das Unikat gedacht. „Wir bieten ab 8 Uhr morgens Kaffee und belegte Brötchen zum Frühstück an, allerdings vorerst in einer Probephase. Wenn sich das bewährt, geht es natürlich weiter.“ Regelmäßige Veranstaltungen und Konzerte, so wie es beim Vorgänger der Fall war, werde es laut Thies im Unikat übrigens nicht geben. „Aber wir vermieten das Lokal für verschiedene Anlässe, wie zum Beispiel Geburtstage.“


Quelle: NOZ



Zurück zu Pressemitteilungen

Partner


LUMEN Solingen
LUMEN Düren
Filmpassage Osnabrück
Filmpassage Mülheim
Cineworld Lünen
Filmpassage Salzgitter
checkinevent
ECCO