Rumlümmeln erlaubt - Erstes Sitzsackkino im Revier


Jetzt darf herum gelümmelt werden: In der Filmpassage Mülheim eröffnet heute Abend das erste Sitzsack-Kino in NRW!

Was das ist? 122 Sessel wurden ausgebaut und durch 41 Sitzsäcke, sogenannte Fatboys, ersetzt. Als Gegenentwurf zum Massenkino richtet sich der "Relaxed Saal" an wahre Kinogenießer.

Wie teuer der Umbau war, will Kinochefin Anja Thies (42) nicht verraten. Nur soviel: "Es ist in jedem Fall eine Investition, die sich sicher bezahlt macht." Erfahrung hat die Geschäftsfrau, die das Kino gemeinsam mit Ehemann Meinolf Thies (49) leitet, bereits gesammelt. "Seit einem Jahr gibt es den Sitzsack-Saal in meinem Kino in Osnabrück, dort wird er super angenommen."

Thies: "Ungewöhnliches zieht die Menschen schließlich an. "Zum ersten Mal hebt sich der Vorhang heute um 18 Uhr. Gezeigt wird "300 - Rise of an Empire". Eintritt: 7,50 Euro.


Quelle: BILD



Zurück zu Pressemitteilungen

Partner


LUMEN Solingen
LUMEN Düren
Filmpassage Osnabrück
Filmpassage Mülheim
Cineworld Lünen
Filmpassage Salzgitter
checkinevent
ECCO