Im Sitzsack lümmeln bei blutiger Schlacht


WAZ verlost 3 mal 2 Karten für die Filmpassagen-Premiere des neuen Relax-Saals. Teilnahme ab 18.

Die Idee stammt von einem Kinobesitzer aus Kasachstan. Jetzt werden in Mülheim alle 122 Sitze aus dem Kino 3 der Filmpassage herausgerissen und durch 41 große Sitzsäcke, sogenannte „Fatboys“, sowie einen Rollstuhl-Platz ersetzt. Erstmalig können sich Cineasten am Freitagabend um 18 Uhr gemütlich in die Säcke lümmeln, zur Einweihung des „Relax-Saals“ steigt dann ein kleiner Sektempfang mit anschließendem Hollywood-Blockbuster.

Einlass ist jedoch erst ab 18 Jahren, denn als Premierenfilm hat Filmpassagen-Betreiberin Anja Thies ein blutrünstiges Schlachtenepos ausgewählt: „300 – Rise of an Empire“ mit Lena Heady und Eva Green. Es schließt sich außerdem eine zweite Vorstellung an. Die Eröffnung für Familien steigt jedoch erst am Sonntag um 13 Uhr. Gezeigt wird dann der Kinderfilm „Petterson & Findus“. Mit dabei ist auch Paffi, der Passagenaffe.

Der Sitzsack-Saal ist der erste und bislang einzige in NRW. Thies ist davon überzeugt, dass das neue Kinoerlebnis bei den Mülheimern gut ankommt. Gute Erfahrungen mit den Fatboys hat sie schon in der Osnabrücker Filmpassage gesammelt. „Jeder kann sich jetzt seine eigene Sitzposition kreieren, die Fatboys sind ergonomisch top“, sagt Thies. Halter für Getränke gibt es natürlich auch. Künftig sollen im Relax-Saal täglich alle Altersklassen angesprochen werden, mit Familienfilmen bis zu Horrorstreifen (FSK 18).

Die WAZ verlost 3 mal 2 Karten für die Premierenvorstellung von"300 - Rise of an Empire" (Freitag, 18 Uhr). Und so geht's: Am heutigen Donnerstag zwischen 12 und 12.15 Uhr anrufen unter 0208/44308-31.


Quelle: WAZ



Zurück zu Pressemitteilungen

Partner


LUMEN Solingen
LUMEN Düren
Filmpassage Osnabrück
Filmpassage Mülheim
Cineworld Lünen
Filmpassage Salzgitter
checkinevent
ECCO