Studenten im Kino


Kino verspricht normalerweise gewagte Verfolgungsjagden, knisternde Erotik und atemlose Spannung. In der neuen Filmpassage im Forum, die Anja und Meinolf Thies zum Monatsanfang übernommen haben, sind jetzt aber regelmäßig nüchterne Zahlen auf der Leinwand zu sehen. Die Hochschule hat nämlich einen Kinosaal für eine Mathematik-Vorlesungen gebucht. Gerade für die Mathematik-Vorlesungen, die viele Studenten in ihrem Grundstudium belegen müssen, haben sich die Vorlesungsräume in den Containern an der Dümptener Straße als zu klein erwiesen. Sie fassen höchstens 120 Studenten, benötigt wird aber ein Saal für 200 Studenten. Schon einmal musste die HRW einen externen Raum anmieten und kam im Ringlokschuppen unter, was Präsident Eberhard Menzel eigentlich nicht noch einmal erleben wollte.

„Wir konnten schnell helfen“, so Thies und betont nicht ohne Stolz, dass er eine Lösung binnen 48 Stunden ermöglicht habe. Er könnte sich auch noch andere Dinge für die vormittags leer stehenden Kino-Säle vorstellen. Am Montag und Dienstag seien die ersten beiden Vorlesungen, bei denen ein neuer Digitalprojektor eingesetzt wird, bereits problemlos gehalten worden.
Die Kooperation mit der Hochschule ist für Thies freilich beste Werbung. Wenn die Studenten für die Vorlesungen ins Kino kommen, lernen sie das Haus und das aktuelle Programm kennen und kehren vielleicht als Gäste wieder zurück. In Essen hat Thies als Cinemaxx-Theaterleiter seit Jahren positive Erfahrungen gemacht. Mit dem Umbau im Forum sind die neuen Kinobetreiber übrigens voll im engen Zeitplan. „Am 11. Oktober laufen hier nur Digitalprojektoren“, sagt Thies.


Quelle: WAZ



Zurück zu Pressemitteilungen

Partner


LUMEN Solingen
LUMEN Düren
Filmpassage Osnabrück
Filmpassage Mülheim
Cineworld Lünen
Filmpassage Salzgitter
checkinevent
ECCO